Besuch aus der Partnerstadt Vichy
Bitte auf das Bild klicken

dsm-whv besuch-vichy-okt2015

 

Wir sind tief beeindruckt von der ehrenamtlichen Arbeit bei der Wilhelmshavener Seemannsmission und dem Einsatz der Schiffsbesucher auf den Schiffen. Mit diesen Worten bedankten sich der Sport- und Wirtschaftsbeauftragte “Flugplatz” aus Wilhelmshavens französischer Partnerstadt Vichy, Philippe Costelle und der regionale französische Wirtschaftsförderer Bruno Pinard Legry beim Vorsitzenden der Wilhelmshavener Seemannsmission Wilfrid Adam und den Schiffsbesuchern Günter Behrens und Frank Sawert für eine umfassende Information über die Arbeit mit und für Seeleute im Hafen und im Haus der Seemannsmission an der Hegelstraße.

Wilfrid Adam erklärte den sehr interessierten, französischen Gästen die Arbeit der Seemannsmission mit Gesprächen auf den Schiffen und im Haus, Begleitung bei Einkäufen und der seelsorgerischen Betreuung. Ganz wichtig sei auch die familiäre Atmosphäre im Haus der Seemannsmission, denn hier werden den Seeleuten ein “zweites zu Hause” geboten.

Auch wenn unsere Stadt Vichy eine Kur- und Sportstadt sei, sind wir doch sehr daran interessiert welche Herausforderung sich unsere Partnerstadt stellen muss und verfolgen dabei auch die Entwicklung des JadeWeserPort, so Costelle und Pinard Legry, die auch noch das Gespräch mit Seeleuten auf im Hafen liegenden Schiffen führen konnten.

Wirtschaftsförderer Bruno Pinard Legry dankte der Seemannsmission und besonders Wilfrid Adam dafür das im “Haus der Seemannsmission” seit Jahren auch die Repräsentanz der “Wirtschaftsberatung Vichy” eine Anlaufstelle habe.