Jahreslosung 2017


Gott spricht:
Ich will euch
ein neues Herz
und einen neuen
Geist in euch geben.
(Ez 36,26 Luther 2017)

Gezeiten


Bundesamt für

Seeschifffahrt
      und
Hydrographie


Unser Wetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

 

Jeversches Wochenblatt
vom 28. Juli 2017

dsm-whv WZ-28062017
Zum Artikel

 

________________________

 

Wilhelmshavener Zeitung 
vom 23. September 2017


dsm-whv WZ23092017

 

 

dsm-whv link-zur-ISWAN-website

Unsere Gäste

Heute3
Insgesamt20250

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online


Wilhelmshaven

powered by vesseltracker.com

  • a-smwhv_bild1-slide.jpg
  • b-smwhv_mitarb2-slide.jpg
  • c-smwhvbild12-slide.jpg
  • d-smwhv_aufenthaltsraum-slide.jpg
  • e-smwhvbild12-slide2.jpg
  • f-smwhv_bar-slide.jpg
  • g-smwhvbild13-slide2.jpg

SPD-Bundestagskandidatin Siemtje Möller
und SPD-Ratsfrau Gesche Marxfeld bei der Seemannsmission Wilhelmshaven

 

siemtje-moeller-gesche-marxfeld-dsm-whv052017

 

„Ich bin beeindruckt von dem hohen Maß an Ehrenamt und dem Engagement, das Bürger freiwillig bereit sind zu übernehmen, um anderen Menschen, fernab ihrer Heimat, ein kleines Stück ‚Zuhause‘ zu geben.“ Diese Einschätzung gab jetzt die SPD-Bundestagskandidatin Siemtje Möller bei einem Besuch gemeinsam mit der SPD-Ratsfrau Gesche Marxfeld im “Haus der Seemannsmission” an der Hegelstraße.

DSM-Vorsitzender Wilfrid Adam, Seemannspastor Peter Sicking und die anwesenden Schiffsbesucher Günter Behrens, Hannfried Teerling und Klaus Niederehe informierten über ihre Arbeit für die Seeleute auf den Schiffen und im Seemannsheim.

Besonders beeindruckt waren Möller und Marxfeld über die vielen Möglichkeiten, die den Seeleuten durch die Seemannsmission geboten wird. Schiffsbesucher Hannfried Teerling berichtete von zum Teil bis zu 10 unterschiedlichen Nationalitäten an Bord und die vielfältigen Wünsche, die seitens der Seeleute an die Schiffsbesucher herangetragen werden. Dabei gehe es um persönliche Probleme, der Begleitung zum Einkaufen und der Information über Stadt und Land.

Mit dem Beginn des Tiefwasserhafens Wilhelmshaven 1958 begann auch die Geschichte  der Seemannsmission in Wilhelmshaven, und wir fühlen uns Stadt und Hafen sehr verpflichtet, so Vorsitzender Wilfrid Adam, der auch der anwesenden Ratsfrau Gesche Marxfeld für die persönliche Unterstützung, die der Seemannsmission zuteil wurde, dankte.

Bei ihren Berichten aus der täglichen Arbeit erwähnten die Schiffsbesucher Teerling, Behrens und Niederehe aber auch die Probleme, zum Beispiel beim Geldtausch am Wochenende und der Schwierigkeit bei der Zulassung und Registrierung von Telefonkarten.

Im Seemannsheim, fernab vom Hafen und inmitten der Stadt, würden sich die Seeleute sehr wohl fühlen. Hier werde die familiäre Atmosphäre, wie auch die Ruhe und die Möglichkeit der stillen Einkehr sehr gelobt, so Seemannspastor Peter Sicking.

Als gebürtige Ostfriesin konnte Siemtje Möller aus persönlichen Erfahrungen mit der Seemannsmission in Emden berichten und sagte der Wilhelmshavener Station ihre Hilfe und Unterstützung zu.

© 2008 Deutsche Seemannsmission in Wilhelmshaven | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de
ehrenamtl. Beratung | wolfgang pusch